Wahrheit und Versöhnung ?

Zum Umgang mit der DDR-Geschichte                                            Vorwort Neue und ungewohnte Töne waren in der Bundestagsdebatte am 27.09.2018 zu vernehmen. Der Beauftragte der Bundesregierung für die neuen Bundesländer, Christian Hirte, schätzte ein: „Differenzen, die wir in …

Artikel vollständig lesen ‘Wahrheit und Versöhnung ?’ »



Enthüllt: Saudi-Arabiens 2-Milliarden-Dollar-Mordauftrag (Teil II)

So viel wollte der saudische Prinz Mohammed bin Salman sich die Ermordung der führenden Köpfe der iranischen Führung kosten lassen, berichtete jetzt die New York Times. Sogar der Chef der berüchtigtsten US-Söldnertruppe war mit von der Partie und wollte 2016 Trumps Übergangsteam im Weißen Haus für das saudische Mordkomplott gewinnen. von Rainer Rupp Es waren …

Artikel vollständig lesen ‘Enthüllt: Saudi-Arabiens 2-Milliarden-Dollar-Mordauftrag (Teil II)’ »



Enthüllt: Saudi-Arabiens 2-Milliarden-Dollar-Mordauftrag (Teil I)

So viel wollte der saudische Prinz Mohammed bin Salman sich die Ermordung der führenden Köpfe der iranischen Führung kosten lassen. Auch der Chef der berüchtigtsten US-Söldnertruppe war mit von der Partie und wollte 2016 Donald Trump für das Mordkomplott gewinnen. von Rainer Rupp In der Regel kann man der New York Times, einst die führende …

Artikel vollständig lesen ‘Enthüllt: Saudi-Arabiens 2-Milliarden-Dollar-Mordauftrag (Teil I)’ »



Ist Kritik am saudischen Königshaus antisemitisch?

Was hat Kritik an den saudischen Despoten mit Antisemitismus zu tun? Sehr viel, wenn man dem israelischen Premierminister folgt. Denn neuerdings gefährde Kritik an Saudi-Arabien direkt die Sicherheit Israels; und das ist, wie wir alle wissen, antisemitisch! von Rainer Rupp Anlässlich seines Besuchs in Bulgarien sagte der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu am Freitag, dem 2. …

Artikel vollständig lesen ‘Ist Kritik am saudischen Königshaus antisemitisch?’ »



Handelskrieg gegen China: Trumps Krieg gegen die transnationalen Konzerne, Teil III

Den Sack „China-Handel“ schlagen, um den Esel „neoliberale Globalisierung“ zu treffen? Ist das die Taktik, die hinter US-Präsident Trumps so genanntem US-Handelskrieg gegen China steckt? von Rainer Rupp Einen offenen Angriff gegen die internationalisierten Produktions-, Handels- und Finanzpraktiken der von der Wallstreet beherrschten, mächtigen, transnationalen Konzerne kann selbst US-Präsident Trump nicht wagen. Zudem würde er …

Artikel vollständig lesen ‘Handelskrieg gegen China: Trumps Krieg gegen die transnationalen Konzerne, Teil III’ »