Verschwörung in der Verschwörung

..bei anderen gelesen: von Werner Rügemer Werner Rügemer ließ sich von den Feiern zum 20. Juli 1944 dazu animieren, etwas genauer zu recherchieren, wer beim Widerstand insgesamt noch im Spiel war: der US-Geheimdienst OSS und Allen Dulles. Seinen für die NachDenkSeiten geschriebenen Text schickte er mit dieser Anmerkung: “ich fand es wieder interessant, wie aufschluss- …

Continue reading ‘Verschwörung in der Verschwörung’ »

Das Stalingrader Evangelium

Bei anderen gelesen… von Dr. Wolfgang Schacht Dieser Beitrag ist ein Aufschrei, der hoffentlich nicht wie ein Ruf in der Wüste verhallt. Warum? Weil wir am 2. Februar dieses Jahres den 75. Jahrestag des ruhmreichen Sieges der Sowjetarmee über die Nazi-Truppen in Stalingrad gefeiert haben. Die Reaktionen „unserer“ Regierung, Politiker, Parteien und Medien auf diesen …

Continue reading ‘Das Stalingrader Evangelium’ »

Willenserklärung

Willenserklärung der Teilnehmer der 11. Protestveranstaltung des OKV zum 3. Oktober 2017    Der 3. Oktober ist auch 27 Jahre nach dem Anschluss der Deutschen Demokratischen Republik kein „Tag der deutschen Einheit“. An diesem Tag wurden nicht zwei Staaten „vereint“, sondern das DDR-Gebiet wurde – ohne das deutsche Volk darüber entscheiden zu lassen – der …

Continue reading ‘Willenserklärung’ »

Ein Pazifist in Uniform

Am 2. Mai verstarb der Antifaschist, Friedenskämpfer und Kommunist Heinz Keßler im Alter von 97 Jahren in Berlin. Ein Nachruf Von Frank Schumann Obgleich er die längste Zeit seines Lebens Uniform trug, war Heinz Keßler kein Militär. Er war Politiker. Einer der angenehmen Art – uneitel, verständnisvoll, aufgeschlossen, unorthodox. Obgleich er die Gabe hatte, selbst …

Continue reading ‘Ein Pazifist in Uniform’ »

Zum 110. Geburtstag von Ruth Werner

Kommunistin, Kundschafterin, Internationalistin, Mutter und Schriftstellerin Als ich etwa 1956 in der DDR-Frauenillustrierten „Die Frau von heute“ den Vorabdruck des 1958 erschienen Buches „Ein ungewöhnliches Mädchen“ als Fortsetzung las wusste ich nicht, niemand in der DDR, wer sich hinter dem Namen Ruth Werner verbarg. Heute meine ich, das Buch begleitete mich ein Leben lang, so …

Continue reading ‘Zum 110. Geburtstag von Ruth Werner’ »