Die kreative Intelligenz der CIA: Phantasierte Hacker als Fakten

19.12.2016 Die Schuldzuweisungen der US-Medien gegenüber Moskau, durch Cyberattacken auch die US-Wahlen beeinflusst zu haben, nehmen kein Ende. Mit dieser vermeintlichen Legitimation versehen, scheint nun der Boden bereitet, um „Gegenmaßnahmen“ in die Wege zu leiten. von Rainer Rupp Den US-Nachrichtendiensten fehlen die Beweise für russische Manipulationen, doch dieses Problem wird von der CIA durch den …

Artikel vollständig lesen ‘Die kreative Intelligenz der CIA: Phantasierte Hacker als Fakten’ »



Imperium ohne Rätsel

Klaus Eichner enthüllt, was der ostdeutsche Geheimdienst bereits über die NSA wusste Whistleblower sind wichtiger   Zunächst war er in der Spionageabwehr, danach in der Hauptverwaltung Aufklärung der DDR als Analytiker tätig. Die Aktivitäten der NSA verfolgte er seit Anfang der 1970er Jahre. Darüber informiert KLAUS EICHNER, Jg. 1939, in seinem neuen Buch. Mit dem …

Artikel vollständig lesen ‘Imperium ohne Rätsel’ »



»Die NSA vergißt ihre Feinde nicht«

„junge Welt“ vom 06.11.2013 / Schwerpunkt / Seite 3 / Der US-Whistleblower Edward Snowden wäre in Deutschland nicht sicher. Das lehrt schon die Entführung eines Deutschen durch US-Geheimdienste vor 22 Jahren. Ein Gespräch mit Jens Karney. Interview: Rüdiger Göbel Jens Karney (Jeffrey Martin Carney) wurde im April 1991 von Agenten eines US-Geheimdienstkommandos in Berlin entführt …

Artikel vollständig lesen ‘»Die NSA vergißt ihre Feinde nicht«’ »



Achtung! Freund hört mit

Zur Geschichte der amerikanisch-deutschen Beziehungen im elektronischen Krieg Seit Wochen beschäftigen die Aktivitäten der Geheimdienste wieder einmal die deutsche Öffentlichkeit. Medien und Politiker reagieren so, als ob diese Praktiken für sie absolut neu und einzigartig sind und als ob es sich nur um ein bisschen „Schnüffelei“ handele. Die Reaktionen der deutschen Öffentlichkeit weisen u.a. auch …

Artikel vollständig lesen ‘Achtung! Freund hört mit’ »