Atomwaffenverbot: der Weg oder das Ziel?

Das Verbot von Atomwaffen klingt sympathisch und verlockend. Wer würde dem gefühlsmäßig nicht zustimmen? Doch kann es unter den gegenwärtigen und absehbaren internationalen Realitäten tatsächlich weiterführen, um die Welt sicherer zu machen? Von Doris Pumphrey Vortrag im Marx-Engels-Zentrum (MEZ)                                 …

Artikel vollständig lesen ‘Atomwaffenverbot: der Weg oder das Ziel?’ »



Neue Dokumente zu ABLE ARCHER 83

von Markus Kompa  Die sowjetische Kriegsangst war real Zwischen dem 7. und dem 11. November 1983 lief in Westeuropa die letzte Übung des jährlichen Herbstmanövers an. Unter der Code-Bezeichnung ABLE ARCHER sollte die finale Eskalation geübt werden: Der nukleare Vernichtungsschlag. Damals hatte US-Präsident Ronald Reagan die Atmospähere mit aggressiver Rhetorik vergiftet, in welcher er Russland als …

Artikel vollständig lesen ‘Neue Dokumente zu ABLE ARCHER 83’ »



Handelskrieg gegen China: Egal wie, Trump gewinnt…

Ist US-Präsident Donald Trump mit seinem Handelskrieg gegen Chinas auf dem Holzweg? Unser Gastautor sieht in den Trump’schen Schutzzöllen einen bisher erfolgreichen Angriff auf den Kern der neoliberalen Globalisierung. Eine gewagte These, die er aber zu untermauern weiß. von Rainer Rupp Im Handelsdisput mit der Volksrepublik China beruft sich US-Präsident Donald Trump auf Abschnitt 301 …

Artikel vollständig lesen ‘Handelskrieg gegen China: Egal wie, Trump gewinnt…’ »



Werte-Westen als skrupelloser Geiselgangster in Syrien

Ein Gangster, der ohne zu zögern so lange Menschen umbringt, bis er bekommt, was er will. Das ist die aktuelle US-Politik in Syrien. Mit einem Unterschied: Die Zahl der Mordopfer eines Gangsters ist verschwindend gering im Vergleich zu denen der US-Regierungskriminellen. von Rainer Rupp Zur US-Syrienpolitik zitierte die Washington Post letzten Donnerstag einen namentlich nicht …

Artikel vollständig lesen ‘Werte-Westen als skrupelloser Geiselgangster in Syrien’ »



John McCain: Heiligsprechung eines Kriegsverbrechers

Der berühmte Santiago de Compostella, nach dem die Pilgerstadt in Galizien benannt ist, wurde vom Papst heiliggesprochen, nachdem er während der Reconquista über 1.000 Mauren die Köpfe abgeschlagen haben soll. Rainer Rupp erinnert das irgendwie an John McCain. von Rainer Rupp Auch in Deutschland haben Politik und Medien des toten US-Senators John McCain in Ehrfurcht …

Artikel vollständig lesen ‘John McCain: Heiligsprechung eines Kriegsverbrechers’ »