Das Erbe der Sowjetunion – Der erste Schritt

Von Arnold Schölzel Die Gründung der UdSSR am 30. Dezember 1922 brachte etwas Neues in die Welt: Den Anfang vom Ende des kolonialen Zeitalters. Der Westen hat noch immer Angst vor dem Sowjetstaat Der Name »Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken« (UdSSR, russisch Sojus Sowjetskich Sozialistitscheskich Respublik, SSSR), deren Gründung der 1. Unionskongress der Sowjets am 30. …

Continue reading ‘Das Erbe der Sowjetunion – Der erste Schritt’ »

Die Welt darf nicht ohne US-Führung bleiben

Mit diesen Worten beschwört US-Außenminister Antony Blinken den Erhalt der bröckelnden US-Führungsmacht. Aber ist die Abwendung von der “regel-basierten Ordnung” des US-Alleinherrschers womöglich ein Schritt in den (chinesischen) Abgrund? Von Rainer Rupp Man dürfe nicht zulassen, dass die Welt ohne die Führung der USA bleibe, erklärte US-Außenminister Antony Blinken bei einer Veranstaltung an der US-Elite-Universität …

Continue reading ‘Die Welt darf nicht ohne US-Führung bleiben’ »

Ein Jahr nach der Bundestagswahl: Regieren gegen Deutschland

Hätte man das ahnen können vor einem Jahr, Frieren, kalt Duschen und dafür Waffen für die Ukraine? Ein Rekord wurde sicher gesetzt, in diesem einen Jahr – ein Negativrekord. Alles kam noch schlimmer, als man fürchten konnte. Ein Fall für die Geschichtsbücher. Von Dagmar Henn So, da sitzen wir ein Jahr nach der Bundestagswahl und …

Continue reading ‘Ein Jahr nach der Bundestagswahl: Regieren gegen Deutschland’ »

Die westliche “Politik der Stärke” bedroht Frieden und Sicherheit für alle Völker

Der Kapitalismus ist nicht in der Lage, seine innere Widersprüchlichkeit und Krisen zu bewältigen. Um das System zu erhalten, betreiben die USA und die NATO seine Expansion. Sie setzen dabei auf eine “Politik der Stärke”. Und das ist eine grundlegende Ursache für die gegenwärtige Aggressionspolitik. eine Analyse von Prof. Dr. Anton Latzo Die Entwicklung der internationalen …

Continue reading ‘Die westliche “Politik der Stärke” bedroht Frieden und Sicherheit für alle Völker’ »

Chinas Jahrhundert der Erniedrigung

Das Trauma der Hundert Jahre Fremdherrschaft und Erniedrigung spielt nicht nur eine prägende Rolle in Chinas jüngerer Geschichte, sondern auch in der aktuellen Politik des Landes. Es erklärt, warum China sich rigoros gegen jede Einmischung in seine inneren Angelegenheiten verwahrt. von Rainer Rupp Die westliche imperialistische Aggression gegen China war von kolossaler, unerbittlicher und soziopathischer …

Continue reading ‘Chinas Jahrhundert der Erniedrigung’ »