NATO und EU müssen in Zukunft mit mehr Russland leben (Teil I)

Von Rainer Rupp Die defätistischen Botschaften in den Mainstream-Medien des Kollektiven Westens nehmen rasant zu. Bei den Eliten der USA, NATO und EU wächst die Einsicht, dass sie mit ihrem Krieg gegen Russland etwas angefangen haben, das sie nicht mehr kontrollieren können. Das angerichtete Chaos könnte sie selbst hinwegschwemmen, denn sie haben keinen Plan B. …

Continue reading ‘NATO und EU müssen in Zukunft mit mehr Russland leben (Teil I)’ »

NATO und EU müssen in Zukunft mit mehr Russland leben (Teil II)

Von Rainer Rupp Hier geht es zum ersten Teil. Die defätistischen Botschaften in den Mainstream-Medien des Kollektiven Westens nehmen rasant zu. Bei den Eliten der USA, NATO und EU wächst die Einsicht, dass sie mit ihrem Krieg gegen Russland etwas angefangen haben, das sie nicht mehr kontrollieren können. Das angerichtete Chaos könnte sie selbst hinwegschwemmen, …

Continue reading ‘NATO und EU müssen in Zukunft mit mehr Russland leben (Teil II)’ »

2023: Die Schmerzen der Geburt

Von Dagmar Henn Das war mehr als ein Jahr. Wenn die Geschichte in die Phasen eintritt, in denen sie beschleunigt, ballt sich mehr an Ereignissen, als 365 Tage fassen können. So dröge und drückend es in Deutschland gewesen sein mag, andernorts war es ein großer Aufbruch. Es war ein turbulentes Jahr, traurig, erschütternd, aber gleichzeitig …

Continue reading ‘2023: Die Schmerzen der Geburt’ »

Profitabler Familienladen hält US/NATO-Kriege am Laufen

Von Rainer Rupp Das “Institute for the Study of War” (ISW) ist eine vom US-Militärisch-Industriellen Komplex (MIK) finanzierte Propaganda- und Desinformationsfabrik, die von führenden, neokonservativen Kriegstreibern betrieben wird. In dem eng verfilzten sicherheitspolitischen Establishment des “Kollektiven Westens” werden die antirussischen, vor allem aber die persönlich gegen “Zar Putin den Schrecklichen” gerichteten Hetzschriften des ISW gerne …

Continue reading ‘Profitabler Familienladen hält US/NATO-Kriege am Laufen’ »

Belohnter Terror – Kiews Staatsverbrechen und die EU

Von Sevim Dagdelen Am 6. Dezember wurde der ukrainische Oppositionspolitiker Illja Kiwa in Moskau ermordet. Zu der Tat bekannte sich der ukrainische Militärgeheimdienst. Am 14. Dezember eröffnete die EU Beitrittsverhandlungen mit der Ukraine. Diese beiden Ereignisse stehen keineswegs nur in einem zeitlichen, sondern auch in einem inhaltlichen Zusammenhang. Obwohl die Ukraine sich also wenig mehr …

Continue reading ‘Belohnter Terror – Kiews Staatsverbrechen und die EU’ »